Sie befinden sich hier:  Klasse(n)projekte :: G6b

G6b- Die beste Klasse Deutschlands- unsere Schüler im Kika

QUIZSHOW

Am Mittwoch tritt die G 6 b der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule aus Reinheim beim Kika-Wettbewerb an.
REINHEIM - 23 Schüler, 23 Buchstaben: beste Klasse Deutschlands. Ein Erfolg ist der G 6 b der Dr. -Kurt-Schumacher-Schule (DKSS) in Reinheim schon sicher: Sie gehört zu den 32 Schulklassen, die aus 1400 Bewerbungen für den Wettbewerb um den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ auf dem Kinderkanal Kika ausgewählt worden sind.
Für die Bewerbung haben die Schüler, engagiert unterstützt von ihrer Klassenlehrerin Sue-Ellen Kast, ein zweieinhalbminütiges Video produziert, das Gruppen von Schülern beim Backen und Musizieren, bei Basteln und Sport, mit Fahrrad auf der Reinheimer Skater-Anlage und mit Modellautos im Wald, vor einer Tafel voller mathematischer Formeln und beim Bemalen eines großen Bogens Papier, schließlich als tanzende Buchstaben zeigt. Dabei kommen die Elf- bis Dreizehnjährigen so sympathisch rüber, dass eine Ablehnung undenkbar scheint.
Basisdemokratisch entschieden
Die Idee, sich für den Wettbewerb zu bewerben, hatte Jakob Hessel (11). Zwar schauen nicht alle Kika, aber einige kennen das Quiz, das es schon einige Jahre gibt. Im Klassenrat, der die gesamte Klasse umfasst, fiel die basisdemokratische Entscheidung einstimmig: Da machen wir mit.
„Wir haben uns die Teilnahmedaten aus dem Internet gezogen, dann Gruppen gebildet, die sich Szenen fürs Bewerbungs-Video ausgedacht haben, und im Bekanntenkreis meiner Eltern gibt es auch Fachleute, die sich mit Videoschnitt auskennen“, schildert Hessel den weiteren Fortgang.
„Sehr fröhlich“ sei es bei den Vorarbeiten zugegangen, sagt Berfin Zeyrek, die mit Chiara Cabras (12) Donuts gebacken hat. Herausgekommen sind originelle Szenen, die zum Beispiel zeigen, dass sich ein Handball auch als Perkussionsinstrument eignet, während Colin Aidan Vierheller (11) mit ziemlich originaler Curt-Cobain-Frisur dazu E-Gitarre spielt. Das Finale findet im Schwarzlichttheater statt. „Eine andere Klasse hatte etwas im Theatersaal produziert, und wir konnten das einfach weiter nutzen“, berichtet Hessel. Auch hätten die Schüler das Schwarzlicht genutzt, um sich mit Neon-Klamotten darin zu bewegen, ergänzt Patrick Bollinger (11), nach dem schönen Motto „Zusammen leuchten wir bunter“.
300 Stunden Arbeit kommen zusammen
Lebhaft sind sie, die 23 Schüler und Schülerinnen, aufmerksam zugleich, mitteilungsfreudig und engagiert. Wirklich eine tolle Klasse. „Insgesamt sind da 300 Stunden Arbeit zusammengekommen“, bilanziert Klassenlehrerin Kast nicht ohne Stolz auf ihre G 6 b, „in der Unterrichten Freude macht“, wie sie bestätigt.
Bei einer Klassenfahrt haben die Schüler dann ihre Bewerbung gemeinsam in den Briefkasten gesteckt, und dann hieß es einen Monat – also eine halbe Ewigkeit – warten. Der positive Bescheid kam per E-Mail bei der Klassenlehrerin an, die an diesem Tag eigentlich gar keinen Unterricht hatte, mit der frohen Botschaft aber eigens in die Schule fuhr. Man kann sich denken: Erst wusste es die G 6 b, eine Minute später so ziemlich die ganze Schule – so laut war der Jubel.
Lea Yasmin Hölzer (12) hatte sich gar nicht so große Hoffnungen gemacht – „aber dann waren wir den ganzen Tag hibbelig“.
Am Mittwoch geht es nun also nach Köln zur Aufzeichnung der ersten Quizrunde. „Wenn es gut läuft, wenn wir siegen, werden wir später gegen drei andere Klassen antreten, dann stehen wir vielleicht im Finale“, hofft Felix Regler (12). Zu gewinnen gibt es eine Klassenfahrt in die portugiesische Hauptstadt Lissabon.

Hörspielprojekt

Hörspiel-Projekt im Rahmen des Sozialen Lernens

Die Klasse G5b nutzte die Fenstertage um vier Hörspiele zu den Themen Mobbing, Leistungsdruck, Freundschaft und Liebe zu schreiben und aufzuzeichnen. Die Ergebnisse könnt ihr euch unter folgenden Links anhören:

Operation Tunitus: https://www.youtube.com/watch?v=2cah1vrjmbk
Tierische Liebe: https://www.youtube.com/watch?v=ZSVdGLSXrwE
Die geheimnisvolle Neue: https://www.youtube.com/watch?v=Tokf3KSq9dg
Die Entführung: https://www.youtube.com/watch?v=AFsfR2p5qcc

Leitung: Soniya Raissi (Schulsozialpädagogin) und Niko Martin (Medienpädagoge)

Klassenzeitung