Sie befinden sich hier:  Fächer von A-Z :: Naturwissenschaften

Ein Teich wird lebendig

Die kommende Teich AG “Lebendiges Wasser” hat an 2 Nachmittagen gezeigt, wie man aus einem umgekippten Gewässer wieder ein lebendiges Biotop herstellt.
1044 Eimer, gefüllt mit stinkendendem Algenmatsch, wurden aus dem Atrium mit einer Eimerkette entsorgt.
167 Fische wurden gerettet.
16 Schüler arbeiteten nach den Anweisungen unseres Experten des Biophysikers Dr. W. Kreysch, der selbst in den Teich stieg.
Nachdem eine Insel gebaut wurde und das Wasser die erste Füllstufe erreicht hatte, sodass der vom Schulverein gestiftete Filter lief, gab es spontanen Applaus .
Von der Stadt Reinheim wurden 2 Ladungen Wasserbausteine kostenlos zur Verfügung gestellt, die im Teich ausgelegt wurden. Pflanzen, die teilweise von Eltern gespendet wurden, bekamen einen neuen Platz.
Schon jetzt kann man im klarem Wasser die Fische beobachten.

Wir haben viele weitere Pläne… wer mitmachen möchte meldet sich bei
Fr. Reuter – Vogt

Bilingualer Unterricht in Biologie

Bilingualer Unterricht

Bereits seit dem Mittelalter ist bekannt, dass Kinder Sprachen in verschiedenen Kontexten sehr leicht erlernen. Dies machte man sich bereits im 18. Und 19 Jahrhundert zunutze, als viele Hauslehrer der Aristokraten Kinder in Französisch unterrichteten. Später wurde dies an sogenannten Elite Schulen weitergeführt.  Bereits 1969 wurde diese Erkenntnis erneut aufgegriffen und im Rahmen des bilingualen Unterrichts zu neuem Leben erweckt. Heute werden in ca 3% aller deutschen Schulen  laut dem Nationalen Department der Didaktik ( Prof. H. Ebke) bilingualer Unterricht angeboten.  
Bei uns in  der DKSS verwirklichen wir  bereits seit mehreren Jahren dieses Konzept des bilingualen Unterrichtes, genauer des bilingualen Sachfachunterrichtes. Hier wird der Gebrauch der Fremdsprache als Arbeitssprache durchgeführt. Zentrales Ziel des Modells des bilingualen Moduls ist die Förderung der sprachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler.
Bilingualer Sachfachunterricht  bedeutet konkret, dass das Fach Biologie im Jahrgang 6 des Gymnasialzweiges in mindestens einem Modul in Englisch als instructional language also Unterrichtsprache verwendet wird.
Ein sehr weitverbreitetes Konzept zur Durchführung ist das CLIL oder Content and Language Integrated Learning. ( siehe auch Goethe Institut)
Um die Wichtigkeit dieser bilingualen Unterrichtsmodule zu verdeutlichen, hat  sich in Brüssel  ein eigener Arbeitskreis gebildet, der aus Repräsentanten aller Europäischer Länder besteht, welcher die Lehrerausbildung im Bereich Zweisprachigkeit neu bearbeiten  wird. : “Prospective teachers will learn the methods and strategies necessary to teach a non-language subject in a foreign language”.
Unsere Schüler des Gymnasialzweiges und des Realschulzweiges haben auch die Möglichkeit in den Klassen 9 und 10  im WPU Bereich bilingual Naturwissenschaft  (Science) zu wählen. Dies bereitet die jungen Menschen auf die Wissenschaftssprache hin.

Der neu sanierte Fachtrakt